Zuletzt aktualisiert am 22.04.2018

 

Zur Zeit leben ca. 10 Katzen bei uns im Tierheim und warten auf ein neues Zuhause.

 

Unsere Katzen in der Rubrik "Notfälle" verweilen aus den verschiedensten Gründen (Alter, Allergie, körperliches Handicap) länger im Tierheim und benötigen intensivere Pflege, spezielles Futter und/oder Medikamente.

 

Für unsere sehr scheuen Katzen suchen wir immer wieder Plätze auf Bauern- oder Reiterhöfen oder in  großen Scheunen wo sie in Ruhe leben dürfen und regelmäßig versorgt werden können.

 

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, ein Tier zu adoptieren, können Sie mit der Übernahme einer Patenschaft für "Ihre" Katze Sorge tragen und helfen. Wir sind für Ihre finanzielle Unterstützung dankbar!

 

 

Mimi und Midi

Unschlagbares Mutter-Tochter-Gespann sucht neuen Wirkungskreis!


Die beiden schwarzen kastrierten und geimpften Katzendamen Mimi (ca 2 Jahre, linkes Bild) und Midi (ca 9 Monate, rechtes Bild) suchen ein Zuhause mit der Möglichkeit zum Freigang. Wir übernahmen die beiden Mädels von einem befreundeten Tierschutzverein in den sie als Fundtiere kamen.Sie fielen plötzlich an einer Futterstelle auf und waren recht schnell anschmiegsam und verschmust. Die Mädels waren nicht kastriert und auch nicht gekennzeichnet, somit wurde vermutet, dass sie ausgesetzt wurden.

 

Mimi ist vermutlich die Mutter von Midi. Die beiden Mädels sind nun kastriert und geimpft. Es wäre toll, wenn die beiden zusammen bleiben könnten, denn sie hängen wirklich sehr aneinander! Gesucht wird ein Zuhause mit späterem Freigang!

 

Peter, Paul und Pia

Pia auf der Fensterbank, Paul und Peter im Körbchen

Für diese drei allerliebsten Katzenkinder suchen wir ein gemeinsames Zuhause in reiner Wohnungshaltung. Denn Peter, Paul und Pia hatten wirklich keinen schönen Start ins Leben. Bei Ihnen wurde bei einer routinemäßigen Untersuchen ein erhöhter FiP-Titter festgestellt. Die drei Wirbelwinde scheinen nicht beeinträchtigt, aber auf tierärztliche Empfehlung hin vermitteln wir die drei ca 5 Monate jungen Katzenkinder nur in Familien ohne weiteren Katzenanschluss. Für Zweibeiner ist diese Erkrankung nicht gefährlich, aber sie kann eben für andere Vierbeiner gefährlich werden.

 

Wir beraten gerne, bei Interesse an einer Übernahme der Fellknäule aus dem Tierheim können Sie auch gerne einen individuellen Termin unter 06727-8750 vereinbaren.

Snowball

Die beiden Katzen-Omis Snowball & Scarlett kamen Anfang März über ein befreundetes Tierheim zu uns. Über die Vorgeschichte der beiden Mädels ist recht wenig bekannt, dass sie nicht schön war, sieht man leider sehr deutlich an Snowball.

Neben einem Ohrpolypen, der evtl. demnächst noch entfernt werden soll, hat die schneeweiße Katzendame mehrere schlecht bis wenig verheilte Blessuren. Unter anderem an ihrem Auge musste sie wegen einem eingerissenen, und sehr schlecht verheilten Lied bereits operiert werden. 

Snowball ist ca 2008 geboren, kastriert und noch in tierärztlicher Behandlung. Wir suchen für die liebe und dankbare Katzenomi ein Zuhause als Prinzessin. In dem sie gehegt, betüttelt und gepflegt wird. Sie soll in ihrem zweiten Lebensabschnitt all das bekommen, was ihr bis jetzt gefehlt hat: VIEL LIEBE und ZUNEIGUNG!

 

Update 13.04.: Nach einigen Wochen intensiver tiermedizinischer Behandlung, 2 kleinerer operativer Eingriffe und natürlich sehr viel Liebe (es gibt niemandem im Team, der NICHT mit Snowball schmust bevor er nach Hause geht), ist diese schneeweise Persönlichkeit nicht wieder zu erkennen. Anfangs waren ihr noch die Schmerzen von der Kastration und am Auge anzumerken und sie reagierte aggressiv, wenn Augensalbe vergeben werden musste. Doch sie merkte wohl schnell, dass wir ihr nichts Schlimmes wollten und wurde immer ruhiger und zugänglicher. So ist das noch vor einigen Wochen kaum sichtbare Auge nicht mehr von eitrigem Ausfluss und vernarbtem Gewebe umgeben... Zum Vorschein kam nach der Augen-OP ein wunderschönes blaues Auge! Und seit gestern ist unsere Schmusemaus auch den blöden Kragen los! Herrlich! Jetzt fehlt nur noch das neue Zuhause!

Lucy Lu

Gesucht wird ein liebevolles, ruhiges Zuhause für eine Diva! Lucy Lu ist eine Einzelkatze, die maximal gesichertem Freigang haben darf, z.B. auf Balkon, Garten oder Terrasse. Denn Lucy Lu bekommt spezielles Futter (ca 2 €/Woche teurer als "normales", hochwertiges Futter).

 

Sie hatte in der Vergangenheit öfter Probleme mit Blasenentzündungen und Urinabsatz, aber seit sie Urinaryfutter bekommt sind die Probleme wie weggeblasen. Trotzdem muss täglich kontrolliert werden, ob Madame auch auf der Toilette war.

 

Lucy Lu benötigt keinen Menschen an ihrer Seite, ein Diener tut es auch! Ein Diener, der allerdings auch auf ihr Gewicht achtet. Denn die anschmiegsame Dame war und ist richtig gut im Betteln. Ihr wurden wohl ständig Leckerchen zugesteckt, was dann (neben der Blasenproblematik) auch zu hohem Übergewicht führte. Lucy Lu ist vom Idealgewicht noch etwas entfernt, aber wir arbeiten dran! Als Andenken an schwere Zeiten wird sie den knuffigen Hängebauch sicherlich behalten...

 

Die ca 10 jährige schwarz-weiße Dame könnte den ganzen Tag beschmust und gekrault werden, sie ist die liebste und verschmuseste Katze, die man sich vorstellen kann!

 

Ginny, Hermine & Harry

Ginny (schwarz), Hermine und Harry (beide getigert) sind seit Anfang Februar bei uns im Tierheim. Sie stammen aus einer ungewollen Vermehrung und wurden sich selbst überlassen. Die drei süßen, ca 10 Monate jungen Tiere sind an einer Futterstelle aufgetaucht und haben sich dort mit durchgefuttert... Seit sie bei uns sind zeigen sie sich von ihrer schüchternen und ängstlichen Seite. Da sie sich selbst überlassen wurden sind sie verwildert und kennen zweibeinige Zuneigung nicht.

 

Ginny, Harry und Hermine wurden vor Kurzem kastriert und geimpft. Sie suchen nun ein Zuhause zu Zweit oder als Zweitkatzen mit Freigang. Und einem Dosenöffner mit gaaanz viel Geduld und ohne Schmuseanspruch!

 

Update 22.04.: Harry und Hermine tauen auf! Sie lassen sich schon mit einem Finger am Köpfchen kraulen und kommen neugierig näher! Leckerli nehmen sie zaghaft bereits aus der Hand. Ginny betrachtet sich alles noch aus der Ferne, sie traut sich noch nicht...

Bele & Bonnie

Die beiden noch etwas schüchternen schwarzen Schönheiten Bele und Bonnie kamen Mitte April über ein befreundetes Tierheim zu uns. Bele und Bonnie sind ca 10 Monate jung, gerade erst kastriert und bereits zum ersten Mal geimpft. 

 

Bele ist die etwas "Plüschigere" von beiden, das ist das einzige Unterscheidungsmerkmal. Ansonsten sind beide tiefschwarz, ohne Abzeichen. 

 

Wir suchen -wenn möglich- ein gemeinsames Zuhause oder ein Zuhause zu einer bereits vorhandenen Katze. Bele und Bonnie sind beide noch sehr schüchtern und zurückhaltend, aber neugierig und mit Leckerli bestechlich. Die neuen Dosenöffner sollten mit viel Geduld und Liebe die beiden Herzchen erobern.

 

Ein schönes Bild ("Haben Sie schonmal schwarzen Katzen fotografiert ;-) ?") folgt...

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf ein baldiges neues Zuhause hofft/hoffen:

In dieser Rubrik finden Sie Katzen, für die bereits Interessenten vorhanden sind. Derzeit besuchen wir diese Interessenten zuhause und machen uns ein Bild davon, wer sich für unseren Schützling interessiert bzw. an wen wir unsere Schützling abgeben.

 

Diese Katzen sind somit nicht mehr in der Vermittlung, aber auch noch nicht aus dem Tierheim ausgezogen...

 

Cora & Colette

Cora und Colette kamen vor einigen Wochen (Mitte März) zu uns, weil ihre Besitzer sie nicht mehr halten konnten. Die zwei süßen Mädels sind die liebsten und verschmusten jungen Kätzchen die man sich nur vorstellen kann. Während Cora (mehr weiß im Gesicht)anfangs noch etwas zurückhaltender ist, kommt Colette wie ein kleiner Blitz angeschossen und freut sich, dass jemand mit ihr spielt und sie bespaßt.

 

Die beiden jungen Katzen sind ca im Juli 2017 geboren, seit Kurzem kastriert und geimpft. Schön wäre es, wenn die  Geschwister zusammen bleiben könnten. In ihrem neuen Zuhause sollten sie die Möglichkeit zum Freigang bekommen.

Toni

Der schwarz-weiße Toni kam nach zwei Jahren nun wieder zurück zu uns ins Tierheim! Erst wurde er im Januar 2016 wegen einer Tierhaarallergie abgegeben, dann konnte er kurz darauf schon wieder vermittelt werden und ist nun wieder im Tierheim gelandet, da seine Dosenöffner sich nicht mehr um ihn kümmern können.

Er ist im Mai 2008 geboren, kastriert und geimpft. Toni ist ein vorwitziger Clown mit einem hohen Bewegungsdrang! Er hat aber auch seinen eigenen Kopf und wenn er etwas nicht will, zeigt er es deutlich.

Toni sucht ein Zuhause als Alleinherrscher über einen großen Garten, einen Häuserblock oder über ein ganzes Viertel. Seine neuen Dosenöffner sollten "katzenfeste" Persönlichkeiten sein, die den Clown in seine Schranken weisen können, wenn er zu übermütig wird.