Zuletzt aktualisiert am 10.07.2017

 

In dieser Rubrik finden Sie unsere "Notfelle", die uns sehr am Herzen liegen. Natürlich wünschen sich gerade auch diese Tiere sehnlichst ein neues Zuhause bei ihren eigenen Menschen oder einen Platz bei einer Pflegestelle.

 

 

Milka - unser Sonnenschein

 

MILKA ist zusammen mit ihrer Schwester BAILEY auf Umwegen bei uns im Tierheim gelandet. Über die Vorgeschichte der beiden ist uns wenig bekannt, wenn man sie sich aber nur anschaut, weiß jeder Tierfreund instinktiv: Schön kann das bisherige Leben von BAILEY und MILKA kaum gewesen sein! Sie sind absolut vernachlässigte Maincoon-Perser-Mix Katzen, in sehr schlechtem Pflege- und Gesundheitszustand. Beide leiden unter starkem Untergewicht und wurden intensiv medizinisch behandelt.

 

BAILEY ist leider trotz intensiver Behandlung zwei Wochen nachdem sie ins Tierheim kam verstorben. Sie war zu geschwächt. Wir sind glücklich, dass wir ihr in den letzten 14 Tagen ihres Lebens noch Liebe, Zuneigung und vor allem artgerechte Unterbringung, Futter und medizinische Behandlung bieten konnten...

 

Die schwarz-weiße MILKA ist unser kleiner Sonnenschein. Sie ist ca 11-12 Jahre alt und kastriert. MILKA ist immer lieb und lässt jede Behandlung über sich ergehen. Streicheleinheiten nimmt sie dankbar an. Bei ihr wurden gleich mehrere Baustellen identifiziert, die wir intensiv behandeln. Sie hat sich bisher gut entwickelt und steigert ihr Gewicht kontinuierlich. Sie wird von Tag zu Tag agiler und nimmt ihre Umgebung langsam wieder richtig wahr! Trotzdem hat sie einen Tumor im/am Bauch, der zwar bisher nicht auffällig ist, aber beobachtet werden muss. Außerdem bekommt sie derzeit spezielles Futter und Tabletten.

 

Noch kann keine Aussage getroffen werden, wie gut sich die Süße erholen wird. Wir hoffen das Beste und wünschen uns für MILKA ein Zuhause! Einen Ort, an dem sie sich geborgen und sicher fühlen und in Ruhe gesund werden kann! Ein richtiges Zuhause, bei katzenerfahrenen Zweibeinern, die Liebe und Fürsorge geben um MILKA einen schönen Lebensabend zu bieten!

 

Es wird viel Zeit, Geduld und tierärztliche Unterstützung nötig sein, dies sollten die neuen Dosenöffner unbedingt wissen!

 

Update 10.07.2017: MILKA hat sich soweit erholt, dass sie am Wochenende die Krankenstation verlassen konnte und nun ein kleines Einzelzimmer ihr Eigen nennt. Die Medikamente und das Spezialfutter haben gut angeschlagen und die hübsche Katze wird immer agiler und bewegungsfreudiger. SIe spricht gerne mit den Pflegern und möchte am liebsten den ganzen Tag geschmust, gebürstet und bespaßt werden.